Ordination

Leistungen in der HNO-Praxis in Innsbruck

Eine HNO-Untersuchung beinhaltet eine Inspektion der Ohren, der Nase, des Mundes und des Kehlkopfs, weiters eine Beurteilung der Halsweichteile. Abhängig von den Beschwerden und den erhobenen Befunden werden entsprechende Zusatzuntersuchungen durchgeführt.
Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Leistungen.

Untersuchungen und Therapien im Ohrbereich


 Ohrmikroskopie zur exakten Beurteilung des Trommelfells.

 Hörtest (Audiometrie): Durch das exakte Messen der Hörleistung kann eine klare Aussage über die aktuelle Hörleistung getroffen werden.


Nase und Nasennebenhöhlen


Zur genauen Beurteilung der Nase und der Nasennebenhöhlen ist eine endoskopische Untersuchung der Nase notwendig. Diese ist nicht schmerzhaft und wird mit einer sehr dünnen Optik durchgeführt.

Kehlkopf


Zur exakten Beurteilung des Kehlkopfes kann eine Lupenlaryngoskopie notwendig sein – in der Regel eine völlig problemlose Untersuchung. Ist aufgrund eines starken Würgreizes die Lupenlaryngoskopie nicht möglich, wird der Kehlkopf mit einem dünnen Endoskop über die Nase beurteilt (flexible Endoskopie).

Halsweichteile, Speicheldrüsen, Lymphknoten, Schilddrüse


Um die Halsweichteile genau zu untersuchen, wird eine Ultraschalluntersuchung (Halssonographie) durchgeführt.

Allergie


In der Ordination werden Allergietests und Allergiebehandlungen nach neuesten Standards durchgeführt (SIT, SLIT).

Akupunktur


Akupunktur kann eine sinnvolle alternative Therapiemöglichkeit bzw. eine Ergänzung darstellen. Die Ganzkörper- oder Ohrakupunktur wird mittels Nadeln oder mit einem Softlaser durchgeführt. Der Softlaser ist vor allem bei Kindern attraktiv.

Chirurgische Eingriffe in der Ordination


Kleine operative Eingriffe (z. B. Atheromentfernung, Polypenentfernung aus der Nase) können unter lokaler Betäubung in der Ordination durchgeführt werden.

Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen


Im Mutter-Kind-Pass ist eine HNO-Untersuchung im 7. bis 9. Lebensmonat vorgesehen. Wir freuen uns auf unsere jüngsten Patienten.

Tauchmedizin


Vor Ausübung des Tauchsports ist unter anderem eine HNO-Untersuchung sinnvoll und erforderlich.

Lärmgutachten


Wir übernehmen die audiometrischen Kontrollen Ihrer ArbeitnehmerInnen, die nach den Bestimmungen § 56 im Arbeitnehmerschutzgesetz (ASchG) in sämtlichen Lärmbetrieben in regelmäßigen Intervallen vorgeschrieben sind. Dem Arbeitgeber fallen keine Kosten an, da direkt mit der AUVA verrechnet wird.


Physikalische Therapie


 Inhalationen: Manch hartnäckiger Infekt bedarf einer Inhalationsbehandlung mit speziellen Lösungen bei uns vor Ort in der Ordination.

 Kurzwellenbestrahlungen: Bestrahlungen können den Heilungsprozess – z. B. bei Nasennebenhöhlenentzündungen – deutlich beschleunigen.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Zum Kontakt Knopf-Text